Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2015

Nachstehend wird die am 20. Januar 2015 vom Gemeinderat beschlossene Haushaltssatzung amtlich bekannt gemacht:

 

HAUSHALTSSATZUNG

der Gemeinde Eichenau (Landkreis Fürstenfeldbruck)

für das Haushaltsjahr 2015

Aufgrund des Art. 63 ff. der Gemeindeordnung erlässt die Gemeinde Eichenau folgende Haushaltssatzung:

§ 1
Der als Anlage beigefügte Haushaltsplan für das Haushaltsjahr 2015 wird hiermit festgesetzt; er schließt im Verwaltungshaushalt

in den Einnahmen und Ausgaben mit     17.871.500,- €

und im Vermögenshaushalt

in den Einnahmen und Ausgaben mit       3.985.800,- €

ab.

§ 2
Kreditaufnahmen für Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen sind nicht vorgesehen.

§ 3
Der Gesamtbetrag der Verpflichtungsermächtigungen im Vermögenshaushalt wird auf 400.000,- € festgesetzt.

§ 4
Die Steuersätze (Hebesätze) für nachstehende Gemeindesteuern werden wie folgt festgesetzt:

1.    Grundsteuer
a)    für die land- und forstwirtschaftlichen Betriebe (A): 330 v. H.
b)     für die Grundstücke (B): 330 v. H.

2.    Gewerbesteuer: 380 v.H.

§ 5
Der Höchstbetrag der Kassenkredite zur rechtzeitigen Leistung von Ausgaben nach dem Haushaltsplan wird auf 1.750.000,- € festgesetzt.

§ 6
Weitere Festsetzungen werden nicht aufgenommen.

§ 7
Diese Haushaltssatzung tritt mit dem 1. Januar 2015 in Kraft.

Eichenau, den 03.02.2015
Gemeinde Eichenau

Hubert Jung
Erster Bürgermeister

Die Haushaltssatzung lag dem Landratsamt Fürstenfeldbruck als Rechtsaufsichtsbehörde vor. Einwände wurden keine erhoben.

Es wird darauf hingewiesen, dass die Haushaltssatzung und der Haushaltsplan 2015 in der Gemeindeverwaltung, Rathaus, Zimmer 108, in der Zeit vom 2. März 2015 bis einschließlich 10. März 2015 während der allgemeinen Geschäftszeiten öffentlich aufliegen.

 

Informationen zum Haushalt 2015

Die wichtigsten Einnahmen und Ausgaben des Verwaltungshaushaltes

 

Einnahmen

 

Grundsteuer A und B 1.162.500 Euro
Gewerbesteuer 3.250.000 Euro
Einkommensteueranteil 8.600.000 Euro
Einkommensteuerersatz 705.000 Euro
Umsatzsteueranteil 220.000 Euro
Grunderwerbsteuer 275.000 Euro
Einnahmen aus Verwaltung
und Betrieb
2.132.100 Euro
Sonstige Finanzeinnahmen 620.700 Euro
   
   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Ausgaben

 

Personalausgaben

Unterhalt Grundstücke, Gebäude,
Fahrzeuge

4.789.700 Euro

Fahrzeuge  1.897.800 Euro
Sonstiger Betriebsaufwand  1.382.800 Euro
Zuweisungen, Zuschüsse  1.837.800 Euro
Gewerbesteuerumlage 600.000 Euro
Kreisumlage 5.450.000 Euro
Zuführung zum Vermögenshaush. 1.556.300 Euro
Sonstige Finanzausgaben 357.100 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

Schuldenstand am 31.12.2014: 6.441.073 Euro (davon 2.526.626 Euro rentierlich für die Strombetriebsgesellschaft);


pro Einwohner (11.729) zum 31.12.2014: 549 Euro (davon 215 Euro rentierlich für die Strombetriebsgesellschaft. Der Landesdurchschnitt liegt bei rd. 700 Euro/Einwohner)


Rücklagenstand am 31.12.2014: 1.107.395 Euro
(ohne Sollüberschuss 2014)

 

 

drucken nach oben